Ankerland

Hilfe für verletzte Kinderseelen

Ankerland e.V. widmet sich der Hilfe schwer traumatisierter Kinder, Jugendlicher, junger Erwachsener und junger unbegleiteter Flüchtlinge. Der Verein sieht seinen gesellschaftlichen Beitrag darin, die professionelle und allgemeine Öffentlichkeit für das Thema psychische Traumatisierung junger Menschen zu sensibilisieren. Ankerland e.V. informiert, berät und unterstützt Betroffene und deren Angehörige, bietet für Fach- und Hilfskräfte Fortbildungen und schult interessierte Laien in Workshops.

Ankerland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein.

Eine schwere Traumatisierung kann jedes Kind treffen. Ein Unfall oder eine Naturkatastrophe, Gewalt oder Missbrauch - tagtäglich wird die Seele von vielen Kindern und Jugendlichen verletzt. Und immer noch gibt es zu wenig therapeutische Hilfe.

Ankerland e.V. engagiert sich seit 2008, um diese Versorgungslücke zu schließen:

  • Das bundesweit erste amulante Therapiezentrum für Kinder und Jugendliche wurde 2016 in Hamburg-Eppendorf eröffnet.
  • Am Trauma-Infotelefon erhalten Hilfe- und Ratsuchende Auskunft über Behandlungs- und Therapieangebote in ganz Deutschland.

2018 richtet Ankerland e.V. zum dritten Mal die TraumaTage aus, ein einzigartiges Informations- und Diskussionsforum für Fachkundige, Betroffene und die interessierte Öffentlichkeit.

Seit 2017 unterstützt die Spethmann Stiftung Ankerland e.V. mit einem Therapieplatz für ein Kind.


Jetzt online spenden!

Gespendet:
EUR
Finanzierungsbedarf:
EUR
Ihre Spende EUR

Details

Ankerland e.V. Löwenstraße 60 20251 Hamburg Tel. 040-46 86 39 6-00

Bereits erfolgreich realisierte Projekte

Verein ZukunftsRäume e.V. -
Kinder- und Jugendförderung
im Landkreis Harburg

Kreis-Chorverband Harburg-Winsen e.V.
Rock-Pop Chorprojekt "Lebens(T)raum"