Die Geschichte der SPETHMANN STIFTUNG

Die Spethmann Stiftung mit Sitz in Jesteburg wurde 2001 unter dem Namen Laurens H. C. Spethmann Stiftung von Laurens Spethmann und seiner Ehefrau Marianne gegründet und sein Leitspruch "Der Mensch steht im Mittelpunkt" prägt seitdem die tägliche Stiftungsarbeit.

 

Seit ihrem Bestehen fördert die Spethmann Stiftung über 340 Projekte, vorrangig im Landkreis Harburg. Die Stiftung hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht Kinder und Jugendliche sowie bei der Altenhilfe, auch diese mit Beeinträchtigung zu unterstützen.

 

Besonders erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist das Projekt LeA. Die integrative Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Neu Wulmstorf ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Stiftungsarbeit. Bei dem Projekt LeA handelt es sich um eine von Eltern gegründete Initiative, die sich seinerzeit das Ziel gesetzt hat, ein Wohnheim für Jugendliche mit Beeinträchtigung zu bauen, in dem die jungen Erwachsenen leben und arbeiten können. Die Laurens-Spethmann-Häuser wurden im Mai 2010 eröffnet, und mittlerweile leben 27 junge Erwachsene mit Beeinträchtigung in den Häusern in Neu Wulmstorf.

 

Ein weiterer fester Bestandteil der Arbeit für Menschen mit Beeinträchtigung ist die Unterstützung der Schule An Boerns Soll, für die die Spethmann Stiftung, neben vielen verschiedenen Schulprojekten, den autistischen Kinder vor allem eine Begleitung durch gestützte Kommunikation finanziert, die es den Kindern ermöglicht, sich ihrer Umwelt mitzuteilen.

 

Die Kinder- und Jugendhilfe, auch mit Behindertenarbeit steht im Vordergrund, aber auch andere gemeinnützige Zwecke im Landkreis Harburg finden den Beistand der Spethmann Stiftung.

 

Bereits erfolgreich realisierte Projekte

Verein ZukunftsRäume e.V. -
Kinder- und Jugendförderung
im Landkreis Harburg

Kreis-Chorverband Harburg-Winsen e.V.
Rock-Pop Chorprojekt "Lebens(T)raum"