Neue Spielebene eingeweiht

Weiterer Ausbau des Familienzentrums der Friedenskirche noch dieses Jahr. hl. Buchholz.

Die Kinder sind begeistert, wollen gar nicht mehr runter von ihrem neuen Lieblingsplatz: Seit gut drei Wochen ist die neue Hochebene im Spielraum des Familienzentrums der Friedenskirche Buchholz in Betrieb und wird fleißig von den zweieinhalb- bis vierjährigen Kindern genutzt. Die Spielebene, die von der Firma "Rüdiger Weidemann - der Kreativ-Tischler" komplett aus Holz gestaltet ist, wurde von der Spethmann-Stiftung aus Jesteburg finanziert. "Ohne die Spethmann-Stiftung hätten wir das Projekt in dieser Form nicht realisieren können", ist sich der Diakon der Friedenskirche, Michael Henseler, sicher. Imke Schöllkopf, geschäftsführender Vorstand der Spethmann-Stiftung, ist begeistert. "Uns hat das Gesamtkonzept der Friedenskirche und die Wichtigkeit der Einrichtung für den Landkreis überzeugt." Die Stiftung unterstützt seit ihrer Gründung 2001 Projekte in den Bereichen Behinderten-, Kinder-, und Jugendarbeit, vornehmlich im Landkreis Harburg. Für das Familienzentrum, welches ein breites Betreuungsangebot für Familien mit Kindern, aber auch für Jugendliche bereithält, ist die Spielebene ein weiterer Baustein im Gesamtkonzept. Das nächste größere Projekt steht auch schon an. Auf 200 Quadratmetern soll auf dem Gelände des Familienzentrums eine Kindererlebniswelt entstehen. In dem Anbau soll Kindern im Alter von drei bis acht Jahren Raum zum Spielen geboten werden. Begonnen werden soll mit den Bauarbeiten noch in diesem Jahr.

Presse

Bereits erfolgreich realisierte Projekte

Verein ZukunftsRäume e.V. -
Kinder- und Jugendförderung
im Landkreis Harburg

Kreis-Chorverband Harburg-Winsen e.V.
Rock-Pop Chorprojekt "Lebens(T)raum"